Firmenprofil

Unternehmen und Rechtsform

Die Heimbaugenossenhaft Unterfranken eG wurde am 11. April 1949 als gemeinnütziges Wohnungsunternehmen gegründet und am 22. August 1949 in das Genossenschaftsregister am Amtsgericht Würzburg eingetragen (Nr. 167). Sie ist Mitglied im Verband bayer. Wohnungsunternehmen, München (gesetzlicher Prüfungsverband). Die Genossenschaft errichtet, erwirbt, bewirtschaftet und betreut Bauten und Wohnungen in allen Rechts- und Nutzungsformen. Die Mitgliedschaft kann von jeder natürlichen Person, Personenhandelsgesellschaft sowie juristischen Person des privaten und öffentlichen Rechts erworben werden.

Aufgrund der Rechtsform der Genossenschaft bedarf die Anmietung einer Wohnung den Erwerb der Mitgliedschaft und die Übernahme von Geschäftsanteilen. Ein Geschäftsanteil beläuft sich auf 155,00 Euro. Die Anzahl der zu übernehmenden Geschäftsteile richtet sich nach der Wohnungsgröße. Der eigene Wohnungsbestand einschließlich gewerblicher Einheiten, Garagen und Stellplätze umfasst zur Zeit 349 Einheiten. Die Wohnungen befinden sich in Würzburg und Zell am Main.

Vorstand

Wolfgang Hörnig – Geschäftsführer
Dieter Dittmeier

Aufsichtsrat

Herbert Mark – Vorsitzender
Dr. Ulrich Horn – Stellvertreter

Claus Nawrot

Dr. Peter Horn

Elisabeth Heiler-Soutloglou
Ersatzmitglied

Verwaltung

Bernd Wolfrum – Prokurist

Anita Petersen – Vermietung